Tirol Lexikon

Der Tiroler Adler

Adler können fliegen, du kannst ihn lesen! Hier gibt es die Online Version des neuen Mitgliedermagazins des Bundes der Tiroler Schützenkompanien

Unser Magazin für Mitglieder, Förderer und Partner

Mit dem „Tiroler Adler“ erscheint im März/April 2024 erstmals das neue Magazin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien. Dieses Magazin ist ein wichtiger Teil der Kommunikation
innerhalb unserer Kompanien und mit unseren Mitgliedern, Förderern und Partnern. Gemeinsam mit der Homepage und den sozialen Medien wie Facebook, Instagram und YouTube wollen wir euch über das Schützenwesen „up to date“ halten. „Mit’n Red’n kemmen d’Leut z’samm“ sagt man – deshalb wollen wir uns austauschen und in Verbindung bleiben!

 

Inhalt und Ausrichtung

Mitgliedermagazin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien mit allgemeinen Informationen und Ankündigungen, Erklärungen und Wahrung der Tiroler Schützenbräuche sowie Weitergabe von Kultur und Traditionen. Ergeht im Postversand an alle Mitglieder des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.

Erscheinungstermine: März, Mai, September und November eines jeden Jahres

Redaktionsschlüsse: 15. Februar, 15. April, 15. August und 15. Oktober eines jeden Jahres

Kontakt: tiroler-adler@tiroler-schuetzen.at

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Bund der Tiroler Schützenkompanien, Brixner Straße 1/6, 6020 Innsbruck (ZVR-Zahl: 497856584), Obmann (i. S. des Vereinsgesetzes) Landeskommandant Mjr. Thomas Saurer

Schriftleitung: Bundespressereferent Mjr. Alexander Haider

Redaktionsteam: Bundesleitung

Gestaltung und Layout: bissig – KREATIVE KOPFARBEIT, Barbara Hofler, Hall i. T.

Druck: ALPINA DRUCK GmbH, Innsbruck

 

Redaktion und Richtlinien

Beiträge für den Rückblick-Teil des Magazins, können an die Adresse tiroler-adler@tiroler-schuetzen.at gesendet werden. Die eingesandten Artikel müssen aktuell und von allgemeinem Interesse für alle Tiroler Schützen sein. Es sind jeweils der Verfasser des Texts und der Fotograf bzw. das Bildrecht bei Einsendung mit anzugeben. Uns ist es besonders wichtig, dass alle Landesteile und Organisationseinheiten im neuen Magazin Platz finden, es soll ein Magazin von Schützen für Schützen sein. Wir bitten um Verständnis, dass Beiträge bei Bedarf sinngemäß gekürzt werden, bzw. je nach Anzahl der eingelangten Einsendungen nicht alle Artikel berücksichtigt werden können.

Für Beiträge gelten folgende Richtlinien:

  • Berichte „Rückblick“ (Kompanie, Viertel, Regiment, Bezirk, Bataillon/Talschaft, Marketenderinnen & Jungschützen): max. 900 Anschläge (inkl. Leerzeichen und Bildunterschriften)
  • Totengedenken (Sterbedatum angeben): max. 400 Anschläge (inkl. Leerzeichen)
  • Die Texte sind als editierbare Dokumente (Word-Datei) einzusenden.
  • Je nach Anzahl der eingelangten Texte kann eine zusätzliche Kürzung notwendig sein um möglichst alle Texte unter zu bringen.

Die Schriftleitung ist nicht dazu da, aus einzelnen Textphrasen einen Bericht zusammenzustellen. Die eingereichten Texte sind als abgeschlossene Medieninformationen auszuformulieren, welche sich auf die wesentlichen Aspekte der zu kommunizierenden Inhalte fokussieren (Fragestellung: Was möchte ich kommunizieren?) Die Inhalte sollen möglichst kurz und prägnant beschrieben sein.

Ehrungen (nach Verleihdatum) und runde Geburtstag (ab 60), werden aus der Mitgliederverwaltung (MGV) exportiert und je Ausgabe für das vergangene Quartal im Magazin abgedruckt.

Ein guter Bericht lebt von aussagekräftigen Fotos. Hier gilt besonders zu beachten:

  • Auflösung auf Web Optimierung bzw. Printmedienausgelegt
    • Formatbeispiel: 1920 x 1280
    • Breite 1600 Pixel ausreichend (Breite = Lange Seite)
    • Dateigröße 1 MB – 2 MB
    • Achtung WhatsApp Fotos sind qualitativ oft unzureichend!
  • Angabe des Fotografen bzw. Abklärung der Erlaubnis zur Verwendung
  • Angabe einer aussagekräftigen Bildunterschrift
  • Querformat (Ausnahme „Totengedenken“) und Fotos in Tracht bevorzugt

 

Rechtliches

Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Die Beiträge müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben.

Wir weisen darauf hin, dass es ohne ausdrückliche Zustimmung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien nicht gestattet ist, Inhalte dieses Magazins zu kopieren oder zu verwerten.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

COPYRIGHT: Bund der Tiroler Schützenkompanien, 2024

Weitere Inhalte 

Das Schützenviertel Unterland und seine Kommandanten
Die Viertelkommandanten vertreten ihr Viertel als Kommandant im Bund der Tiroler Schützenkompanien und haben damit Sitz in der Bundesleitung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.
Bildung, BTSK, Chronik, Geschichte, Schützenwesen, Unterland
Das Schützenviertel Osttirol und seine Kommandanten
Die Viertelkommandanten vertreten ihr Viertel als Kommandant im Bund der Tiroler Schützenkompanien und haben damit Sitz in der Bundesleitung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.
Bildung, BTSK, Chronik, Geschichte, Osttirol, Schützenwesen
Das Schützenviertel Tirol Mitte und seine Kommandanten
Die Viertelkommandanten vertreten ihr Viertel als Kommandant im Bund der Tiroler Schützenkompanien und haben damit Sitz in der Bundesleitung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.
Bildung, BTSK, Chronik, Geschichte, Schützenwesen, Tirol Mitte