Tirol Lexikon

SK Ladis
Schützenkompanie Ladis

Die Gründung einer Schützenkompanie in Ladis ist in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erfolgt.

Ein Schießstand wurde in den Jahren 1882/83 gebaut und eingeweiht.

Während des 1. Weltkrieges konnte die Schützenkompanie nicht mehr weiterbestehen, und danach war das Schießen nur mehr für sportliche Zwecke erlaubt.

Nach dem 2. Weltkrieg rührte sich bei den Schützen nichts, erst 1951 kam wieder ein Lebenszeichen,

und nach der Zustimmung der Sicherheitsdirektion erfolgte die Meldung über die

Konstituierung der Schützenkompanie Ladis.

Bei der Gründungsversammlung 1952 meldeten sich 30 Mitglieder zur Schützenkompanie Ladis. Gleichzeitig wurde um Aufnahme in den Bund der Tiroler Schützenkompanien ersucht.

Mit Tatkraft und Energie wird jetzt gearbeitet.

1957 wird dem damaligen Bundeskanzler Julius Raab die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Ladis verliehen. Die Presse berichtete mit lobenden Worten vom Auftreten der Schützenkompanie Ladis.

1962 verlässt Hauptmann Schuhmacher, der als Regimentskommandant viel für das Schützenwesen gearbeitet hat, Ladis.

Bei den folgenden Neuwahlen wird Franz Hafele zum Hauptmann gewählt. In den zehn Jahren,  in denen Franz Hafele Hauptmann war, krachten für viele hochgestellten Persönlichkeiten die Salven, wie dem deutschem Regierungschef Dr. Kurt Kiesinger, unserem Bundeskanzler Dr. Josef Klaus, Landeshauptmann Eduard Wallnöfer.

An die Stelle von Franz Hafele tritt 1973 Althaler Heinrich. Im Jahre 1978 gilt es die Tracht zu erneuern, wobei sich Obmann Öttl August sehr verdient gemacht hat. Außerdem erklärt sich jedes Mitglied bereit einen Teil aus eigener Tasche zu bezahlen.

1979 wurde an HS-Direktor Robert Klien, ein profunder Kenner des Lader Vereinsgeschehens, die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
 
Mit Ende des Jahres 1996 übernimmt Klaus Wolf die Kompanie Ladis bis zum Jahr 2003.

Seit 2003 ist Florian Kirschner Hauptmann der Schützenkompanie Ladis
 

SK Ladis
  • Unterdorf 27
  • 6532 Ladis
    Obmann
    Schütze Norbert Kirschner
    Hauptmann-Stv.
    Oberleutnant Raimund jun. Wolf
    Schriftführer
    Schütze Artur Juen
    0
    Mitglieder
    0
    Aktive Mitglieder
    0
    seit
    SK Ladis

      Weitere Inhalte 

      Flirsch war eine Reise wert
      Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.
      Marketenderinnen zeigen sich treffsicher
      Schießtraining beim Heeressportverein Lienz der Osttiroler Marketenderinnen
      33. Gesamt-Tiroler Landesjungschützenschießen 2024 in Flirsch am Arlberg
      Sportlicher Wettkampf der Jungschützen und Jungmarketenderinnen aus allen Landesteilen des historischen Tirols
      BTSK, Jugend, Schießwesen, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB