Tirol Lexikon

SK Lienz
Schützenkompanie Lienz
Schützenkompanie Lienz
Die heutige Lienzer Schützenkompagnie wurde im Jahre 1898 anlässlich des 50 jährigen Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josef I. von Medizinalrat Dr. Wurnig aufgestellt und zählte zur Gründungszeit 54 Mann. Ihr Obmann war Dr. Wurnig, Hauptmann der Tschitscherbauer am Schloßberg, Andrä Stotter. Dr. Wurnig, blieb Obmann bis zu seinem Tode am 1. Mai 1932. Da er ein sehr beliebter Arzt, ein angenehmer Mann und großer Schützenfreund war, beteiligten sich bei seinem Begräbnis nicht weniger als sieben Schützenvereine. Während der Zeit, da Dr. Wurnig Obmann war, besonders nach dem Jahr 1900, wurden in Osttirol sehr viele Denkmäler an die Befreiungszeit aufgestellt, so am 29 September 1907 in der Lienzer Klause, am 28. Juli 1907 an der Chrysanthener-Schanze bei Nikolsdorf, im Jahre 1910 das Freiheitskämpferdenkmal in Lienz vor dem Klösterle, dessen hauptsächlicher Gründer der damalige Bürgermeister Josef Anton Rohracher war. Am 18. August 1912 wurde die neue Fahne der Lienzer Schützenkomagnie geweiht, wobei die zwei historischen Fahnen vom Jahre 1702 und 1747 mitgetragen wurden.
SK Lienz
  • Zettersfeldstrasse 1B
  • 9900 Lienz
Hauptmann
Hauptmann Alexander Kirchstätter
0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit
SK Lienz

Weitere Inhalte 

Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
Flirsch war eine Reise wert
Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.