Tirol Lexikon

SK Nußdorf-Debant
Schützenkompanie Nußdorf-Debant
 

Nachweislich belegt durch Zeitzeugen und deren Aufzeichnungen, ergriffen die Schützen von Nußdorf im Jahr 1913 die Initiative, als die Not und die bedrohlichen Unruhen groß waren, und gründeten die Kompanie. Zu diesem Zeitpunkt organisierte Josef Jans, Johann Stotter und Sebastian Steiner eine Kompanie mit 47 Mann. Zu ihrem Hauptmann wurde Sebastian Steiner gewählt. Das vorübergehende aus der Kompanie wurde 1938 verkündet.

Im Jahr 1963 ergriff der unermüdliche Obmann Josef Perfler erneut die Initiative. Er verkaufte aus seiner Landwirtschaft 3 Stück Rindvieh, kaufte damit Trachten, Gewehre und Säbel und rief zu erneuter Tätigkeit und Kameradschaft. Mit viel Elan der 48 Mann starken Einheit begann wiederum ein reges Vereinsleben. Zum neuen Hauptmann wurde Jakob Zeiner gewählt. Er führte die Kompanie bis zum Jahre 1984 und schied aus gesundheitlichen Gründen aus der Funktion. Roman Egger und Reinhold Sprenger traten die Nachfolge an.

Zur Förderung und Bestandssicherung der Einheit wurde im Jahre 1964 eine Jungschützenkompanie ins Leben gerufen. Diese Jungschützen hielten 1967 eine Fahnenweihe nach altem Herkommen ab.

SK Nußdorf-Debant
  • Toni-Egger-Straße 54
  • 9990 Nussdorf-Debant
    0
    Mitglieder
    0
    Aktive Mitglieder
    0
    seit
    SK Nußdorf-Debant

      Weitere Inhalte 

      Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
      27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
      Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
      Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
      Flirsch war eine Reise wert
      Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.