Tirol Lexikon

SK Kartitsch
Schützenkompanie Kartitsch

Schützenkompanie Kartitsch:

Offizielles Gründungsjahr: 1854.

Auftreten von sogenannten „Paradeschützen“ schon vor 1854 bekannt.

Im Jahre 1797 besetzen 155 Kartitscher Schützen unter Hauptmann Schneider die Lienzer Klause. Auch 1809 waren sie zur Bereitschaft aufgerufen.

Hier scheint, laut alten Schriften von 1. b. Landesgerichte Sillian Herr Josef Huber, Schneiderbauer in Hollbruck, als Schützenhauptmann auf.

In den Jahren 1915 bis 1918 erreichte ihr Ruf als Standschützen den Höhepunkt. Nach der Kriegserklärung Italiens an Österreich im Mai 1915 verteidigten sie unsere Heimat am Karnischen Kamm. Viele fanden dabei den Heldentod. Josef Bodner ist als hochdekorierter Schützenhauptmann bekannt.

Bekannte frühere Hauptmänner:

Karl Klammer, Innerbach (1924 – 1955)

Franz Moser, Oberkofler (1955 – 1979)

Andrä Strasser, Kleingasse (1979 – 2002)

Franz Schraffl, seit 2002

 

Derzeitiger Ausschuss:

Obmann: Josef Außerlechner

Hauptmann Franz Schraffl

Hptmstv. Stefan Sint

Hptmstv. Mathias Maurer

Kassier: Sandro Köck

Schriftführer: Georg Klammer

Fähnrich: Andreas Tassenbacher

Marketenderin im Ausschuss: Christina Klammer

SK Kartitsch
  • HNr. 53
  • 9941 Kartitsch
    Hauptmann
    Hauptmann Franz Schraffl
    Obmann
    Oberleutnant Josef Außerlechner
    Kassier
    Schütze Sandro Köck
    Marketenderinnenvertretung im Vorstand
    Christina Klammer
    0
    Mitglieder
    0
    Aktive Mitglieder
    0
    seit
    SK Kartitsch

      Weitere Inhalte 

      Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
      27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
      Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
      Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
      Flirsch war eine Reise wert
      Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.