Tirol Lexikon

SK Oberperfuss
Schützenkompanie Oberperfuss
Im Jahre 1546 sammelten sich auch Schützen des Landesgerichts Herttenberg, zu dem auch
Oberperfuss gehört, bei Martinsbühel zu einer erfolgreichen Verteidigung des Landes. 1703 rückten Oberperfer beim Bayrischen Rummel aus. Sie bauten mit Männern des Gerichts Herttenberg beim "Schwarzen Kreuz“- (Völserbühel) eine Schanz und leisteten dem zehnfach überlegenen Feind zwei Stunden Widerstand.
Zwei Oberperfer, Pankraz und Peter Haider siedelten sich 1793 am Kolsassberg an. Beim Gefecht von Spinges wurden von den Brüdern zahlreiche Feinde getötet.
1809 haben viele Oberperfer an der Verteidigung des Landes teilgenommen. Vom 2. bis 29. Juni 1809 diente eine Kompanie mit 204 Mann aus Oberperfuss unter Hauptmann Jakob Jordan. 1918 ging die militärische Aufgabe der Schützen zu Ende und es bildeten sich die Trachtenschützenkompanien.
Die Tracht der Schützenkompanie Oberperfuss wurde 1914 nach Bildern von Peter Anich angefertigt

SK Oberperfuss
  • Peter-Anich-Weg 12
  • 6173 Oberperfuss
    Hauptmann
    Hauptmann Franz Haid
    Obmann
    Leutnant Wilfried Spiegl
    Schriftführer
    Fähnrich Dominik Pichler
    0
    Mitglieder
    0
    Aktive Mitglieder
    0
    seit
    SK Oberperfuss

      Weitere Inhalte 

      Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
      27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
      Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
      Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
      Flirsch war eine Reise wert
      Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.