Tirol Lexikon

SK Wildermieming
Schützenkompanie Wildermieming
Als am 11. April 1809 die Schützenkompanie Mieming unter der Führung von Michael Staudacher auf der Höttinger Seite kämpfte, dienten sicher auch Kameraden aus Wildermieming in dieser Kompanie. Auch nach den Kämpfen an der Pontlatzbrücke kam es noch zu hinaushaltenden Auseinandersetzungen, besonders dann, als die Franzosen sich nach Innsbruck zurückziehen wollten. So wurde das "Meaderloch" für die Franzosen zum "Mörderloch". 1833 löste sich Wildermieming vom Gemeindeverband Mieming und 1857 wurde, laut den Aufzeichnungen der Gemeindechronik, die Schützenkompanie Wildermieming gegründet. Ebenfalls 1857 fand die erste Fahnenweihe statt. Die zweite Fahne, sie wurde von der Fahnenpatin Isabella Oberwalder gewidmet, wurde am 14. Mai 1933 geweiht. Die dritte Fahnenweihe fand am 24. August 2008 statt, die Fahnenpatin ist Renate Hauser. Die Schützenkompanie Wildermieming besitzt auch eine Kanone. Die Kanonenweihe fand am 29. Juli 1984 statt – die Patin unserer Kanone ist Leni Jäger.
SK Wildermieming
  • Dorfstraße 2
  • 6413 Wildermieming
Hauptmann
Hauptmann Mario Schönach
Schriftführer
Patrouillenführer Noah Hauser
0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit
SK Wildermieming

Weitere Inhalte 

Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
Flirsch war eine Reise wert
Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.