Tirol Lexikon

SK Wilten
Schützenkompanie Wilten
Die Tiroler Schützen haben nachweislich seit dem 14.Jh. immer wieder den Schutz der Heimat übernommen. 1511 erließ Kaiser Maximilian für das Land Tirol das Landlibell. Im Jahr 1610 ordnete Erzherzog Maximilian III eine Generalmusterung in der ganzen  Grafschaft Tirol an, und damit traten die Wiltener Schützen mit 14  Mann ins Licht der Öffentlichkeit. 
1622 Besetzung der Ischgler Schanze um Einfälle der Graubündner abzuhalten.
1703 Bayrischer Rummel - Straßensperren in Innsbruck
1714 Die Mannschaft hat ihre Offiziere, zu denen sie Vertrauen hat, selbst zu wählen.
1796 Die Wiltener bezogen mit anderen Kompanien Stellungen im Fleimstal (Welschtirol), um heranrückende Franzosen aufzuhalten.
 1797 Schlacht bei Spinges, die Franzosen wurden wieder zurück geworfen.
1809 An den Berg Isel Schlachten nahm die Kompanie unter Hauptmann Josef Patsch teil.
1866 Mit den Kaiserjägern gegen eine italienische Streitmacht behauptet.
1915 Letzte militärischen Einsätze der Schützenkompanie Wilten im  Standschützen-Baon I  Innsbruck.

SK Wilten
  • St. Bartlmä 5
  • 6020 Innsbruck
Hauptmann
Hauptmann Robert Mader
Hauptmann-Stv.
Oberleutnant Michael Steinbacher
Schriftführer
Elisabeth Maar
0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit

Weitere Inhalte 

Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
Flirsch war eine Reise wert
Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.