Tirol Lexikon

SK Brandenberg
Schützenkompanie / Schützengilde Brandenberg

Am 18. März 1931 wurde unter OSM Rupprechter Georg die Schützenkompanie Brandenberg gegründet, und in die bereits bestehende Schützengilde eingegliedert. Die Kompanie wurde noch in selben Jahr mit einer Uniform und einer Vereinsfahne ausgestattet. Ebenso wurde bald darauf eine Jungschützenfahne angeschafft.
 

Durch die Gemeinsamkeit von Kompanie und Gilde entwickelte sich bald ein reges Vereinsleben, dass jedoch bald durch die folgenden Kriegsjahre gestört wurde. Leider ging während dieser Zeit auch die Jungschützenfahne verloren.

 

1957 stiftete Andrä Wraneschitz die Schützenkönigskette und 1959 die Jungschützenkönigskette. Das Schützenkönigsschießen wird seither jährlich mit dem KK ausgetragen.

 

1966 konnte die Kompanie dann endlich mit einer Tracht ausgestattet werden.

 

1978 stiftete Josef Ascher eine neue Schützenfahne.

 

2019 stiftete Franziska Klingler aus eigener Handarbeit eine neue Schützenfahne.


Die Schützengilde wurde um 1846 gegründet mit 39 Mitgliedern.

0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit

Weitere Inhalte 

Flirsch war eine Reise wert
Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.
Marketenderinnen zeigen sich treffsicher
Schießtraining beim Heeressportverein Lienz der Osttiroler Marketenderinnen
33. Gesamt-Tiroler Landesjungschützenschießen 2024 in Flirsch am Arlberg
Sportlicher Wettkampf der Jungschützen und Jungmarketenderinnen aus allen Landesteilen des historischen Tirols
BTSK, Jugend, Schießwesen, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB