Tirol Lexikon

SK Münster
Schützenkompanie Münster

Die Wurzeln der Münsterer Schützen gehen bis in das 17. Jahrhundert zurück. Beim „Bayrischen Rummel“ 1703, 1796 beim Napoleonischen Krieg in Welschtirol,1809 als Korporalschaft und bei den Kämpfen 1848, 1859 und 1866 haben Schützen von Münster teilgenommen. 


1908 wurde die 1. Schützenkompagnie Münster unter dem Hauptmann Ferdinand Sparber gegründet. 1909 nahm die Kompanie mit einer Marketenderin und 31 Mann am Landesfestzug in Innsbruck teil. 1915 rückten 26 Mann unter Hauptmann Thaler mit dem Bataillon Rottenburg an die Dolomitenfront aus. 


1938/39 wurde Kompanie in den Standschützenverband Tirol eingegliedert. 1945 erfolgte die Auflösung der Schützenkompanie Münster.  

Während des Krieges wurde die Kompanie-Fahne im alten Pfeiferhaus versteckt und überstand die Kriegswirren unbeschadet.    
 

1957 erfolgte unter Hauptmann Ernst Astner-Waldmann die Neugründung der Kompanie. 


Zum 60 jährigen Wiedergründungsjubiläum 2017 wurde die Kompaniefahne aufwändig restauriert. Die alten für die Kompanie wichtigen Motive, das HERZ-JESU und der TIROLER ADLER konnten dabei in die neue Fahne eingearbeitet und somit erhalten werden.


Seit 2021 wird die Kompanie von Hauptmann Roland Eitzinger und Obmann Markus Niedrist geleitet.

0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit
SK Münster

Weitere Inhalte 

Flirsch war eine Reise wert
Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.
Marketenderinnen zeigen sich treffsicher
Schießtraining beim Heeressportverein Lienz der Osttiroler Marketenderinnen
33. Gesamt-Tiroler Landesjungschützenschießen 2024 in Flirsch am Arlberg
Sportlicher Wettkampf der Jungschützen und Jungmarketenderinnen aus allen Landesteilen des historischen Tirols
BTSK, Jugend, Schießwesen, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB