Tirol Lexikon

SK Kolsassberg
Rettenberger Schützenkompanie Kolsassberg
Rettenberger Schützenkompanie Kolsassberg
Die Geschichte der Schützenkompanie Kolsassberg, ist untrennbar verbunden mit der Geschichte Tirols und seinen Schützen. Die Namensführung „Stammkompanie der Rettenberger Schützen“ und das Kompaniewappen gehen auf Schloss Rettenberg am Kolsassberg zurück, welches Ritter Florian von Waldauf zu Waldenstein im Jahre 1492 von Kaiser Maximilian erworben hatte. Die Kompanie unterlag bis 1825 der Gerichtsbarkeit Rettenberg.
Erstmalig genannt werden die Rettenberger Schützen bei der Schlacht in der Enge von Calliano südlich von Trient am 10. August 1487. Heute ist die Schützenkompanie als Verein auf der Basis freiwilliger Mitgliedschaft organisiert. Traditionspflege und Kameradschaft sind die Hauptziele. Die Schützenkompanie trägt durch ihr Ausrücken oft zur Gestaltung verschiedener festlicher Anlässe in den Gemeinden bei.

SK Kolsassberg
  • Seapenhausweg 3
  • 6115 Kolsassberg
Hauptmann-Stv.
Oberleutnant Florian Astl
0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit

Weitere Inhalte 

Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
Flirsch war eine Reise wert
Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.