Tirol Lexikon

Prägraten 2024 in Jungschützenhänden

von | Apr 19, 2024 | Viertel Osttirol

Ein Tag voller Anspannung, kameradschaftlichem Wettkampf, vor allem aber Spaß

Am 6. April , bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen trafen sich die Jungmarketenderinnen und Jungschützen aus ganz Osttirol in Prägraten am Großvenediger zum Viertel- Jungschützenschießen 2024 das  am Schießstand der Schützengilde ausgetragen wurde.

Mit den jüngsten Mitgliedern der Schützenkompanien aus Assling, Leisach, Strassen, Nikolsdorf,  Kartitsch, Prägraten, Oberlienz, Virgen,  Sillian, Dölsach sowie Lienz nahmen gleich 11 Kompanien und insgesamt 78 Jungschützen und Jungmaretenderinnen daran teil.
Bei dieser tollen Beteiligung war die Motivation der  Jungschützen und deren Betreuer auch dementsprechend hoch sich untereinander zu messen. Das Trainieren im Vorfeld über einige Wochen war wohl der Grundstein für tollen Ergebnisse quer durch das Schützenviertel Osttirol und bestätigt die hervorragende und tolle Arbeit der Jungschützenberteuer/innen.

Welchen Stellenwert die Jugendarbeit im Bund der Tiroler Schützen genießt zeigt wohl auch, dass es sich Landes Jungschützenbetreuer Rupert Usel nicht nehmen ließ den langen Weg von Nordtirol nach Prägraten auf sich zu nehmen um bei der Preisverteilung dabei sein zu können. Ebenso wie die fast vollzählig anwesende Schützenführung aus Osttirol angeführt von Viertel Kommandant Alexander Wanner.

Die Anspannung war regelrecht zu spüren als es zur Überreichung der Tropähen durch Bürgermeister Gottfried Islitzer sowie den anwesenden Ehrengästen ging.

In der Klassen Jungmarketenderinnen M1 ging der erste Platz an Leisach, in der Klasse M2 an Kartitsch. Der Sieg in der Klasse M3 ging an Dölsach und den Titel in der Jungmarketenderinnen Klasse M4 ging an Leisach.
In der Klasse Jungschützen 1 ging der erste Platz an Assling, ebenso wie in der der Sieg in der Wertung Klasse 2. In der Klasse Jungschützen 3 blieb der erste Platz in Prägraten, die Klasse 4 Jungschützen stehend frei ging der erste Platz an Leisach.
Durch die große Teilnehmerzahl war eine Prognose sehr schwierig vorauszusagen wer wohl die Mannschaftswertung, die durch die Wertung der vier besten Schützen jedes Jungschützenzuges ermittelt wurde. Dabei ging der dritte Platz an Strassen, Platz zwei holten sich die Jungschützen aus Leisach und unter tobendem Applaus ging der erste Platz der Mannschaftwertung an Assling.

Den krönenden Abschluss diese Tages bildete dann noch die Wertung des sogenannten „Schützenkönig“, dabei wird der am genauesten im Zentrum liegende Schuss gewertet.  Wiederum unter tobendem Applaus konnte Julian Islitzer  diese Wertung gewinnen und damit  die Trophäe des Jungschützenkönigs nach Prägraten holen wo diese bis zum nächsten Viertel- Jungschützenschießen im kommenden Jahr bleiben wird.

Bei den Schlussworten von Viertel Jungschützenbetreuer Otmar Rieger bedanke er sich gemeinsam mit allen Jungmarketenderinnen und Jungschützen mit dem Tiroler Schützengruß bei allen für dabei sein ebenso wie bei der Kompanie Prägraten und allen Helfern für die perfekte Organisation.

Bilder von Clemens Steiner

Bericht von Otmar Rieger

Weitere Inhalte

33. Gesamt-Tiroler Landesjungschützenschießen 2024 in Flirsch am Arlberg
Sportlicher Wettkampf der Jungschützen und Jungmarketenderinnen aus allen Landesteilen des historischen Tirols
BTSK, Jugend, Schießwesen, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
Sonnenburger Bataillonsjungschützenschießen 2024 in Patsch
Jugend, Schießwesen, Tirol Mitte
Das Schützenviertel Osttirol und seine Kommandanten
Die Viertelkommandanten vertreten ihr Viertel als Kommandant im Bund der Tiroler Schützenkompanien und haben damit Sitz in der Bundesleitung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.
Bildung, BTSK, Chronik, Geschichte, Osttirol, Schützenwesen