Tirol Lexikon

Bataillon Starkenberg
Bataillon Starkenberg
Vom Mieminger Plateau, über das Gurgltal bis in das Becken von Imst reicht das Schützenbataillon mit den Kompanien Obsteig, Nassereith, Tarrenz, Imst, Imsterberg, Kar­res und Karrösten.


Nach der Gründung im Jahre 1952 wurde der Teilbund Westtirol im März 1956 wieder aufgelöst und das Oberinntaler Schützenregiment gegründet. Erster Regimentskommandant war Gottlieb Klocker, der auch schon den Westtiroler Schützenbund angeführt hatte.

1956 wurde schon angedacht den Schützenbezirk Imst in Bataillone aufzuteilen, was aber vorerst nicht geschah. Nicht genau zu verifizierenden Quellen zufolge wurde das Bataillon Starkenberg 1962 gegründet und Karl Mark, damaliger Hauptmann der Schütenkompanie Imst, war der erste Bataillonsmajor.

Seit dem Jahr 2014 ist Mjr Ralf Zoller Kommandant des Schützenbataillon Starkenberg.
 
Bisherige Bataillonskommandanten:
1962 - 1973  Mjr. Karl Mark
1973 - 1977  Mjr. Rudolf Krabichler
1977 - 1984  Mjr. Horst Strobl
1984 - 1997  Mjr. Kaspar Sterzinger
1997 - 2014  Mjr. Franz Kranewitter
seit 2014      Mjr. Ralf Zoller

0
Mitglieder
0
Aktive Mitglieder
0
seit
Bataillon Starkenberg

    Weitere Inhalte 

    Alpenregion gestärkt & Kameradschaft gefeiert!
    27. Alpenregionstreffen der Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol in Garmisch
    Alpenregion, BBGS, BTSK, Schützenfest, SSB, Verband Tiroler Schützen, WSB
    Talschaftsjungschützenschießen 2024 Paznaun
    Flirsch war eine Reise wert
    Eine lange Busreise war von Erfolg gekrönt.